Schnuppertraining: Jetzt anmelden!
Veröffentlicht am

Adventturnier brachte Eisarena zum Strahlen

Fotogalerie: U8/U10 Adventturnier

Unter 8

Kader: Paolo Höhle-Kainer (Tor), Konstantin Puz, Matteo Kraule, Sascha Kalinka, Emil Palmetzhofer, Matteo Pikisch, Dominik Kernmayer, Lukas Hiebl, Damjan Dimitroski, Oskar Kretschmeier, Finn Jandrisits, Victoria Wörle, Victoria Bednarik, David Ratz-Michal, Michael Posch, Matteo Donnina, Erik De Graef Dominguez, Leonhard Oleksak. 

Endlich war es soweit – am 3. Dezember konnte die sehr junge U8 Mannschaft ihr Können beweisen. Im Rahmen des Mödlinger Adventturniers trafen vier Mannschaften bei herrlichem Wetter aufeinander. Mit viel Begeisterung und Elan wurden je zwei Matches gegen die Eisbrecher Klosterneuburg, Grashoppers Wolkersdorf und Tulln gespielt.

Die Spannung war groß, denn es war im Vorfeld nicht absehbar wie sich unsere U8 behaupten würde. Doch schon das erste Match konnten sie für sich entscheiden. Das konsequente Üben mit ihrem erfahrenem Trainer Hannes Gehr hat sich bezahlt gemacht! Es wurde gepasst was das Zeug hält und auch schon taktische Spielzüge kamen zum Vorschein.

Gepaart mit der hervorragenden Leistung ihres Tormanns, spielte die gesamte Mannschaft mit viel Ehrgeiz und Enthusiasmus und konnte alle Partien klar für sich entscheiden. Am Ende des Tages wurden die Kinder mit einer Medaille belohnt und die Eltern mit einem glücklichen Lachen unserer kleinen Helden!

Wir gratulieren unserer U8 Mannschaft zu ihrer hervorragenden Leistung!

Unter 10

Kader: Max Pikisch (Tor), Luka Bunn, Lena und Armin Schneider, Laurenz Herriger, Ines Kinne, Max Schuh, Luca Kernmayer, Ennio Falcetto, Lukas Prachar, Marisa Rustwurm und Anton Längauer, Constantin Steyrer.

Das Heimturnier 2016 war mit großartigem Wetter, toller Stimmung und vielen begeisterten Eltern, Verwandten und Freunden gesegnet. Die Motivation der Spielerinnen und Spieler war richtig zu Spüren und um Punkt 8.00 Uhr ging es gegen Stockerau/Tulln los.

Diese Gegner stuften wir als stark ein. Zu Beginn schien noch alles gut zu laufen. Durch Luka B. gingen wir in der 3 min in Führung. Das ließen sich die Gegner nicht gefallen und glichen in der 5 min aus. Unsere Verteidigung musste vollen Einsatz zeigen. Durch ein sehr unglückliches Tor bauten die Gegner ihren Vorsprung aus. Jede Linie kämpfte 100%ig in jeder Spielminute, aber das Spiel endete mit 3:1 für Stockerau/Tulln.

Nach kurzer taktischer Besprechung spielten wir gegen Klosterneuburg den „Eisbrechern“. Unsere Spieler bewiesen Kampfgeist und hielten dieses Level 18min durch. Die theoretische Vorbereitung setzten die Linien sehr gut um und man konnte schöne Spielzüge beobachten. Aber auch unser Goalie Max P. stand in seinem Tor und konzentrierte sich auf jeden Angriff. Die Linie mit Luca K. und den Mädls Marisa und Ines fiel in diesem Spiel besonders auf, da sie kämpften wie die Löwen. Dies wurde belohnt und unsere Mannschaft ging als Sieger vom Eis.

Dieser Sieg stärkte die Mannschaft enorm und mit vollem Ehrgeiz gingen sie in das dritte Spiel. Gegen die Wolkersdorfer „Grasshoppers“ wollten Sie unbedingt gewinnen. Die Spielbedingung für Max P. war aufgrund der vollen Sonne etwas Schwierig, dennoch wehrte er fehlerfrei ab. Das Spiel war sehr schnell und wurde schließlich ebenfalls mit Tore durch Luca K., Anton L. und Luki B. belohnt.

In der zweiten Begegnung mit Stockerau/Tulln wollte unsere Mannschaft anfangs zu viel und diesen Druck, den sie sich selber machten wirkte sich anfangs aus. Sie waren plötzlich unsicher, konnten einfache Spielzüge nicht mehr, die Verteidigung machte vor unserem Tor Lücken und unsere Stürmer hatten aufgehört zu schießen. Nach einzelnen Linienbesprechungen fing sich die Mannschaft wieder und das Spiel wurde sehr spannend. Den Zuschauern wurde die letzten 10 min ein hervorragendes Spiel geboten. Bis zum Schluss war der Mannschaftsgeist zu spüren. Schließlich verabschiedeten sie sich mit einem Unentschieden. Mit diesem Ergebnis hatte unsere Mannschaft nicht gerechnet und die Freude war umso größer.

Beim fünften Spiel gegen Klosterneuburg „Eisbrecher“ ging unsere Mannschaft voll motiviert aufs Eis. Es waren keine Einzelkämpfer sondern sie zeigten den Mannschaftsgeist und durch unsere starke Goalieleistung durch Max P. und dem disziplinierten Spielerinnen und Spieler ist es gelungen die Gegner mit einem 4:1 zu schlagen. Die Beine waren schon etwas Schwächer, trotzdem holte jeder einzelne Spieler seine letzte Energie raus.

Gegen die Wolkersdorfer „Grashoppers“ hatten wir an diesem Tag schon mal gewonnen aber es war bis zum Schluss ein hartes Spiel, da der Gegnerische Goalie nicht viel Platz lies die Scheibe ins Netz zu befördern. Armin Sch. gelang es dann doch noch den Puck über die Torlinie zu schießen. Die Gegner machten ebenfalls einen Angriff und das Spiel endete mit einem Unentschieden.

Der Spieltag ist für unsere U10 Mannschaft gut ausgegangen. Mit der Leistung war die Trainerin mehr als zufrieden. Durch die Siege wurde die Mannschaft gestärkt und motiviert auf ihr derzeitiges Können aufzubauen. Vielen Dank an jede einzelne Spielerin und jeden einzelnen Spieler, dass bis zum Schluss eine gute Stimmung in der Kabine geherrscht hat und es riesengroßen Spaß gemacht hat Euch an diesem Adventturnier zu begleiten. .