Schnuppertraining: Jetzt anmelden!
Veröffentlicht am

UEC legt im Kampf um Platz 3 vor

Spielstatistik anzeigen

Im vielleicht letzten Heimspiel der Saison trafen die Dragons Samstag-Abend im Spiel um Platz 3 auf die Amstettner Wölfe. Von Beginn an setzten die Mödlinger die, mit nur acht Feldspielern angereisten, Gäste unter Druck. Vor allem läuferisch waren die Dragons den Wölfen klar überlegen.

Bereits im ersten Drittel stellte Christoph Schwabl mit einem lupenreinen Hattrick die Weichen auf Sieg. Amstetten brauchte bis zur 10. Spielminute ehe sie ihren ersten Torschuss abgeben konnten. Somit wurde es auch für Dominik Gamel im Tor der Dragons ein ruhiger und fehlerfreier Abend.

Im zweiten und dritten Drittel änderte sich am Spielverlauf nichts. Das Spiel blieb flott und fair! Mödling konnte den Vorsprung immer weiter ausbauen und traute sich mit der Führung im Rücken auch immer mehr zu kombinieren.

Im letzten Drittel hatten dann auch die Gäste ein paar gute Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 57. Spielminute ehe die Gäste erstmals anschreiben konnten. Den Schlusspunkt in der Partie setzte aber erneut Mödling mit dem 10:1 durch Armin Skacel.

Mödling hat nun die Chance kommenden Samstag den 3. Platz in Amstetten zu fixieren. Es gilt also sich noch einmal voll zu konzentrieren und den Gegner nicht zu unterschätzen. Denn das letzte Spiel in Amstetten gewannen die Dragons erst im Penaltyschießen.