Schnuppertraining: Jetzt anmelden!
Veröffentlicht am

U12 im ersten Auswärtsspiel der Saison erfolgreich

Das erste Auswärtsmatch der Saison, bestritten die jungen Drachen der U12 gegen die EHC – Tulln Hummel’s. Auch in diesem Spiel mussten wir wieder auf zwei starke Spieler verzichten. Zum einen fehlte diesmal Armin Schneider, der dieses Wochenende nicht dem Gegner das Leben schwer machte, sondern auf der Skipiste sein Unwesen trieb. Beim zweiten Ausfall handelte es sich um Michi Posch, welcher von der U10 in die U12 hinauf spielt und schon eine starke stütze in der Defence geworden ist und verletzungsbedingt nicht antreten konnte.

Erstes Drittel (2:2)

In diesem Match hatten wir leichtes Startschwierigkeiten, dennoch gingen wir nach 6min und 43s durch Luki Bunn 1:0 in Führung. Diese sollte jedoch nicht lange halten, denn nach nur 27s, erzielten die Tullner einen Treffer und es stand 1:1. Es brauchte weiter 6min, bis die Mödlinger wieder die Führung erringen konnten. Dies geschah durch einen perfekten Pass von Moki Kernmayer, auf das Schlägerblatt von Henning Beierl, welcher dann von der eigenen Blauen Linie wie eine Rakete über den Platz zischte, alle Gegener stehen ließ und die Scheibe ins Netz beförderte.

Die Tullner ließen nicht lange auf sich warten und durch Stellungsfehler im eigenen Drittel, war der Einstand nach nur knapp 2min wieder hergestellt. Auch Consti Steyrer, legte in diesem Drittel ein Solo von der eigenen Blauen bis zum Tor des Gegners hin, konnte die Scheibe aber leider nicht hinter die Torlinie bringen, somit ging es mit einen 2:2 in die Kabine.

Zweites Drittel (1:0)

Mit neuer Motivation kamen wir aus der Kabine und wollten das zweite Drittel gewinnen, was uns auch gelang. Durch die schlechte Eisqualität, war es ein sehr zerfahrenes Drittel, gerade in der neutralen Zone, blieb der Puck einfach immer wieder kleben und somit wurden viele unserer Angriffe, nicht vom Gegner, sondern vom schlechten Eis gestoppt. Mit einer starken Mannschaftsleistung, erspielten wir uns einige Chancen, aber nur eine landete am Ende hinter der Torlinie. Ein Pass von Emil Antonius an Luca Kernmayer, dieser fackelte nicht lange herum und somit gewannen
wir das zweite Drittel 1:0.

Drittes Drittel (2:1)

Mit einem Tor Vorsprung ging es ins letzte Drittel, in welchen die Eisqualität wieder besser wurde, nachdem das Eis genug Zeit hatte richtig anzuziehen. Nach nur einer Minute, baute Luca Kernmayer unseren Vorsprung auf 4:2 aus und nur wenige Minuten später viel das 5:2, durch eine schöne dreier Kombination. Ein Pass aus der Defence von Hennig Beierl zu Moki Kernmayer, dieser verlängert zu Luki Bunn und
ZACK,ZACK,ZACK, das Ding war drin!

Sascha Kalinka verpasste nur knapp sein erstes Tor in dieser Saison, nach einen schönen Pass von Marisa Rustwurm, konnte er seine Chance leider nicht nutzen. Ein letztes Aufbäumen der Tullner führte zum Endstand von 5:3 für Mödling.

Der „Hardest – Worker“ in dieser knappen Partie, wurde Constantin Steyer. Unermüdlich vor, zurück, immer dort wo sein Team in brauchte und es dem Gegner weh tat! Er war wieder eine starke und geschlossene Mannschaft auf dem Eis, welche sich zusammen einen Sieg
verdient erkämpft hat. Besonders stolz sind wir auch darauf, dass obwohl wir im ersten Drittel strauchelten und nicht unsere beste Leistung abrufen konnten, die Kids nicht ihre Köpfe hängen ließen, sich gegenseitig als Mannschaft stärkten, motivierten und voll Energie zurück in die Partie kamen!!

Vielen Dank für dieses spannende und hart umkämpfte Match! Es ist uns immer eine Freude mit euch zu trainieren, Matches zu bestreiten, oder einfach mal nur Blödsinn zu machen 🙂

Eure Trainer Dominik und Stefan