Nachwuchs • 26.03.2018, 10.20 Uhr

ELAP: U10 beim Maribor Cup in Slowenien

Vom 23. bis 25. März nahmen 14 Feldspieler und 2 Torhüter des U10 ELAP Teams am Maribor Cup in Slowenien teil. Mit dabei waren auch drei Spieler der Mödlinger Dragons.

Am Freitag den 23. März starteten 14 Feldspieler und 2 Goalies des ELAP Teams der Altersgruppe U10 zum Maribor Cup. Der Bus fuhr pünktlich um 15 Uhr in Wien Kagran ab, nahm bei der Raststation Guntramsdorf noch weitere Kids und deren Eltern auf und kam um 19 Uhr in Maribor an. Dort fand nach dem Abendessen noch eine Mannschaftsbesprechung statt.

Am Samstag wurde am Vormittag noch ein längeres off-ice Training absolviert, mit dem Ziel, die Spieler von 8 verschiedenen Vereinen auf einige gemeinsame Spielprinzipien hin auszurichten. Zu Mittag erfolgte dann der Startschuss für dieses Turnier, in dem im U10 Bereich insgesamt 14 Mannschaften aus 5 verschiedenen Nationen teilnahmen.

Turnierverlauf – Samstag 24. März

ELAP – KHL Zagreb 1:4

Schon beim Aufwärmen zeigte sich, dass das ELAP Team noch nicht voll konzentriert bei der Sache war, und so dauerte es auch einige Wechsel, bis die Mannschaft ins Spiel fand, da stand es allerdings schon 0:2 für den Gegner. Zagreb konnte mit einigen sehr starken Spielern einen schlussendlich ungefährdeten Sieg landen.

ELAP – HDK Maribor 4:3

Nach wenigen Sekunden ging das ELAP Team erstmals bei diesem Turnier in Führung und konnte sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung bis Mitte des Spiels eine 3:1 Führung herausschießen. Doch einige Eigenfehler ließen die Mannschaft des Gastgebers ausgleichen und es dauerte bis 4 Minuten vor Schluss, zur neuerlichen Führung des NÖ Auswahlteams, die dann auch gut über die Zeit gebracht werden konnte.

ELAP – KHL Mladost Zagreb 1:0

In diesem Spiel konnte sich das ELAP Team nochmals steigern und dominierte das Match von Beginn weg. Aber Chance um Chance blieb ungenützt und in den wenigen Kontern blieben die Kroaten stets gefährlich. 3 Minuten vor dem Ende gelang dann doch das hochverdiente Siegestor.

ELAP – Partizan Belgrad 3:7

Beflügelt durch die beiden Siege gelang der NÖ Auswahl auch in dieser Begegnung der Führungstreffer. Durch einige Konzentrationsschwächen und Stellungsfehler musste man allerdings bald einem 1:3 Rückstand hinterherlaufen. Die Schlüsselszene war dann beim Spielstand von 3:4 – eine große Chance blieb ungenützt, im Gegenstoß erzielten die Serben das 3:5 und ab diesem Zeitpunkt ging bei den ELAP Spielern der Spielfluss verloren und die Belgrader ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Turnierverlauf – Sonntag 25. März

ELAP – HK Celje 1:1

Im Gegensatz zum Vortag startet das ELAP Team voll konzentriert und mit tollem Einsatz und vielen guten Pässen wurde der Gegner von Anfang an unter Druck gesetzt. Leider war die Chancenauswertung bei weitem nicht optimal und so dauerte es bis zur Mitte des Spiels bis die 1:0 Führung für ELAP fiel. 2 Minuten vor dem Ende kassierten die NÖ durch eine Unachtsamkeit den Ausgleich. Dieser Treffer bedeutet schlussendlich auch den Unterschied zwischen dem durchaus möglichen 3. Gruppenplatz.

ELAP – Ute Budapest 1:5

Gegen die starken Ungarn kam das ELAP Team leider nie so richtig ins Spiel wobei die Niederlage insgesamt etwas zu hoch ausfiel. Das ELAP Team platzierte sich so in der Vorrundengruppe auf Rang 5.

Kreuzspiel ELAP – KHL Zagreb B 7:2

In diesem Kreuzspiel ging es gegen den Sechstplatzieren der anderen Gruppe und hier erwies sich die NÖ Auswahl als absolut überlegen und konnte die eisläuferischen Vorzüge auch in ein entsprechendes Spielergebnis umsetzen.

Platzierungsspiel ELAP – HDK Maribor 6:4

Im Spiel um Platz 9 traf man auf einen Vorrundengegner und wieder entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem die ELAP Spieler zwar ständig in Führung gingen, die Slowenen aber immer wieder den Ausgleich erzielen konnten. Schlussendlich konnte aber ein verdienter Sieg gefeiert werden.

4 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen ergaben schließlich den 9. Platz in diesem stark besetzten internationalen Turnier.

Insgesamt kann der Auftritt des ELAP Teams als eine sehr erfreuliche Mannschaftsleistung gesehen werden. Eisläuferisch konnte man in eigentlich allen Begegnungen voll mithalten. Es zeigte sich aber auch, dass es einige Spieler vom Trainings- bzw. Meisterschaftsbetrieb her nicht gewohnt sind, immer 100% Leistung geben zu müssen. Gerade deshalb ist die Teilnahme an einem solchen, qualitativ sehr gut besetzten Turnier für alle Spieler eine wertvolle Erfahrung und die Kids konnten sich auch als Mannschaft mit Fortdauer der Veranstaltung wirklich steigern.

ELAP TEAM

Bunn Luka Pero (Mödling), Fejan Paul (Stockerau), Fröch Emil (Krems), Gumpenberger Paul (Amstetten), Hirschnigg Lian (Tulln), Katzmayer Michael (Klosterneuburg), Kernmayer Luca (Mödling), Krebs Joachim (St. Pölten), Perstel Laurens (Stockerau), Ruis Daniel (Klosterneuburg), Schneider Armin (Mödling), Schwertner Severin (Klosterneuburg), Wagensonner Rafael (Stockerau), Wollek Oskar (Bruck)

Coaches: Tomas Kala, Peter Andrecs, Betreuer: Christian Schneider, Thomas Gumpenberger

Impressionen von diesem Turnier finden sich in der Fotogalerie der NÖELV Webseite

Nächstes Spiel | UEC Mödling

UEC Mödling Tulln
NÖ Landesliga 1

Samstag, 24.11. um 19.30 Uhr

Eisarena Mödling

Letzte Begegnungen:
4:7 (A)1:6 (H)6:3 (H)

3. Runde | NÖLL1

Stockerau 23. Nov
Amstetten 19.30 Uhr
UEC Mödling 24. Nov
Tulln 19.30 Uhr

2. Runde | NÖLL2

Eisenstadt 10
Trautmannsdorf 3
ESV Zwettl 6. Jan
Stockerau II 19.30 Uhr

Weitere Termine

23.11.2018 um 18:10 Uhr
UEC Mödling (U14)
Krems (U14)
25.11.2018 um 08:10 Uhr
UEC Mödling (U10)
Klosterneuburg (U10)
25.11.2018 um 10:20 Uhr
Fun Action Sport (U17)
UEC Mödling (U17)
25.11.2018 um 12:15 Uhr
Okanagan/Vienna Tigers (U12)
UEC Mödling (U12)
30.11.2018 um 20:00 Uhr
UEC Mödling (Seniorsteam)
Wiener Teifln