UEC • 27.01.2018, 23.41 Uhr

Mödling schlägt Tabellenführer im Penaltyschießen

Den Dragons gelingt im letzten Spiel des Grunddurchgangs die große Überraschung. Mit einem 5:4 nach Penaltyschießen fügen die Mödlinger den Stock City Oilers die erste Saisonniederlage zu.

Spielstatistik des NÖELV

Fotogalerie vom Spiel | Video-Highlights vom Spiel

In der letzten Runde des Grunddurchgangs trafen die Dragons zu Hause auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Stockerau. Neben einer guten Generalprobe für das kommende Playoffs ging es in der Partie auch um Rehabilitation nach der 0:9 Niederlage im ersten direkten Duell der Saison mit den Oilers. Die Vorzeichen standen nicht gut - mehrere Ausfälle erforderten einige Umstellungen auf Seiten der Hausherren.

Stockerau übernahm erwartungsgemäß von Beginn an die Initiative. Mödling agierte vorsichtig, um den gut eingespielten Oilers nicht ins offene Messer zu laufen. In der 6. Spielminute überrumpelte Patrick Schindler Stockeraus Torhüter nach einem Bully. Doch die überraschende Führung hielt nicht lange. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Oilers die Partie auf 1:2.

Mödling steckte aber nicht auf! Nach einem weiten Pass von Dominik Grabner und einem Schuss von David Steinert verwertete Maximilian Kanzi zum 2:2. Doch im ersten Powerplay legten die Oilers erneut nach und gingen damit mit einer 2:3 Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel legte Mödling läuferisch und kämpferisch noch einmal zu. In Unterzahl kamen die Dragons gleich zu zwei großen Ausgleichschancen. Besonders der pfeilschnelle David Steinert stellte für die Verteidiger der Oilers eine Herausforderung dar. So war der 3:3 Ausgleich durch Patrick Schindler in der 28. Spielminute nicht unverdient. Nach einem Zusammenprall zweier Stockerauer Spieler ergatterte er die Scheibe und glich per Schlagschuss von der blauen Linie aus.

Mödling witterte nun eine Change gegen den Favoriten und legte wenig später durch Kapitän Germany nach. Auf das 4:3 hätten die Dragons in dieser besten Phase des Spiels bis Drittelende auch gut und gerne zwei Treffer drauflegen können. Bei den Gästen machte sich Nervosität breit und der Spielaufbau kam immer wieder ins Stocken. Somit ging es mit 4:3 in die letzte Pause.

Im letzten Drittel stemmten sich die Dragons gegen den Ausgleich. Stockerau blieb lange Zeit ideenlos - Schüsse von der Mittellinie zeugten von der guten Verteidigungsarbeit der Dragons. Trotzdem musste man in der 49. Spielminute aus einer nicht so zwingenden Chance der Gäste den Ausgleich hinnehmen.

Stockerau wollte nun den Sieg und Mödling musste läuferisch und kämpferisch alles geben. Besonders Torhüter Koglbauer lief nun zur Höchstform auf und rettete mit mehreren Glanzparaden kurz vor Ende der regulären Spielzeit das 4:4. Auch in der Verlängerung blieb Stockerau tonangebend - doch mit vollem Einsatz schafften es die Mödlinger ins Penaltyschießen.

Und dort setzte sich der "Underdog" letztendlich doch noch durch! Während Koglbauer im Tor der Dragons sämtliche Versuche der Oilers entschärfte, verwertete Kapitän Jakob Germany den entscheidenden Penalty via rechter Innenstange zum viel umjubelten 5:4 Sieg.

Trainer Marian Stabel, der seine Truppe an diesem Abend perfekt eingestellt hatte, fand nach dem Spiel deutliche Worte: "Diese Leistung heute gegen Stockerau war die Beste in den drei Jahren seit ich das Traineramt übernommen habe. In diesem Team steckt noch großes Potential für die Zukunft!". Angetrieben von der Routine der erfahrenen Spieler zeigten die jungen Spieler der Dragons auf und wurden am Ende für ihren Kampfgeist belohnt. 

Mit dieser perfekten Teamleistung können die Dragons gestärkt ins Halbfinale gegen den EHC Tulln gehen. Gegen den Sieger der Gruppe West sind die Mödlinger ebenfalls großer Aussenseiter und haben damit nichts zu verlieren. Los geht es diesmal bereits am FREITAG mit dem Heimspiel in der Eisarena Mödling.

Nächstes Spiel | UEC Mödling

UEC Mödling Tulln
NÖ Landesliga 1

Samstag, 24.11. um 19.30 Uhr

Eisarena Mödling

Letzte Begegnungen:
4:7 (A)1:6 (H)6:3 (H)

3. Runde | NÖLL1

Stockerau 23. Nov
Amstetten 19.30 Uhr
UEC Mödling 24. Nov
Tulln 19.30 Uhr

Tabelle | NÖ Landesliga 1

1.
0
Tulln 3
2.
0
UEC Mödling 3
3.
0
Stockerau 0
4.
0
Amstetten 0