UEC • 25.02.2018, 10.18 Uhr

UEC Mödling fixiert Platz 3

Auch im zweiten Spiel gegen Amstetten lassen die Dragons beim 9:1 nichts Anbrennen und holen sich damit den 3. Platz in der neu formierten NÖ Landesliga.

Spielstatistik des NÖELV

Zur Fotogalerie | Zum Highlightvideo

Bei kühlen Temperaturen - diesmal jedoch ohne störenden Schneefall - trafen am Samstag die Dragons zum zweiten Mal auf die Amstettner Wölfe. Nach dem klaren Erfolg im ersten Spiel galten die Mödlinger auch in diesem Spiel als Favorit.

Und wie in Spiel 1 legte Mödling erneut einen Blitzstart hin. Bereits nach 33 Sekunden verwertete Patrick Schindler die erste Torchance der Dragons zur 1:0 Führung. Mödling blieb klar überlegen, musste jedoch auf weitere Treffer ungewöhnlich lange warten. Erst in der 13. Spielminute erhöhte Dorner auf 2:0, wenig später brachten Jakob Germany und Jakob Grabner die Mödlinger mit 4:0 in Führung.

Im Mitteldrittel blieben die Kräfteverhältnisse unverändert. Amstetten schaffte es nur selten vor das Mödlinger Tor. Die Dragons bauten hingegen den Vorsprung immer weiter aus. In der 37. Spielminute stand es nach einem Shorthander von Domink Dorner bereits 8:0. Immerhin gelang Amstetten vor dem Drittelende noch der erste Treffer zum 8:1.

Das letzte Drittel bot dann keine Überraschungen mehr. Florian Zarossky setzte letztendlich mit dem 9:1 den Schlusspunkt in einer eindeutigen und sehr fair geführten Partie. Nach Schlusspfiff durften die Dragons vom Vizepräsidenten des NÖELV und Sportstadtrat Robert Mayer Medaillen und Pokal für den 3. Platz entgegen nehmen.

Für die Dragons ging damit eine erfolgreiche Saison zu Ende. In der neu formierten Landesliga lieferte man sich mit Ternitz lange Zeit einen spannenden Kampf um das Halbfinale. Mit der Qualifikation für die Playoffs war das Saisonziel bereits erreicht - mit dem 3. Platz lieferte man nun noch den krönenden Abschluss.

Positiv für die kommende Saison stimmt auch, dass Mödling gegen die beiden Liga-Favoriten Stockerau und Tulln mithalten konnte. Besonderes Highlight war natürlich der Heimsieg im Penaltyschießen gegen den späteren Meister aber auch das erste Halbfinalspiel gegen Tulln, dass die Dragons lange Zeit offen halten konnten.

Nächstes Spiel | UEC Mödling

UEC Mödling Stockerau
NÖ Landesliga 1

Samstag, 22.12. um 19.30 Uhr

Eisarena Mödling

Letzte Begegnungen:
1:11 (H)6:4 (A)5:4 (H)

7. Runde | NÖLL1

UEC Mödling 22. Dez
Stockerau 19.30 Uhr
Amstetten 22. Dez
Tulln 20.00 Uhr

Tabelle | NÖ Landesliga 1

1.
0
Tulln 15
2.
0
Stockerau 12
3.
0
UEC Mödling 6
4.
0
Amstetten 3