UEC • 19.01.2018, 22.40 Uhr

UEC Mödling nach Sieg in Ternitz im Halbfinale

Mit einem 6:3 Auswärtserfolg im direkten Duell mit Verfolger Ternitz sichern sich die Dragons den zweiten Platz in der Tabelle und damit den zweiten Halbfinalplatz in Gruppe Ost.

Spielstatistik des NÖELV

Im vorletzen Spiel des Grunddurchgangs trafen in Ternitz mit den Mödlinger Dragons und den Ternitzer Eiswölfe die beiden direkten Konkurrenten um den zweiten Halbfinalplatz aufeinander. Mödling konnte sich mit einem Sieg bereits fix qualifizieren - eine Niederlage hätte hingegen Ternitz dem Halbfinalplatz deutlich näher gebracht, da der UEC in der letzten Runde auf die ungeschlagenen Stockerauer trifft.

Im Gegensatz zu den letzten Partien begannen die Dragons diesmal von Beginn an voll konzentriert. Die gute Leistung wurde bereits in der 7. Spielminute mit dem 0:1 durch Kapitän Germany belohnt. Im ersten Unterzahlspiel konnte Mödling durch einen schönen Handgelenksschuss von Jakob Grabner sogar auf 0:2 erhöhen.

Mödling erwischte auch ins Mitteldrittel einen Traumstart. Bereits nach knapp zwei Minuten bauten Jakob Grabner und Johannes Skacel die Führung auf 0:4 aus. Eine komfortable Führung, die jedoch dazu verleitete, dass Spiel etwas zu locker zu nehmen.

Zwar konnte Mödling dem 1:4 von Ternitz nach nur 10 Sekunden durch Dominik Grabner zum 1:5 kontern. Danach brachte aber Liga-Topscorer Patrick Schneider die Ternitzer Eiswölfe mit einem Doppelschlag wieder zurück ins Spiel. Die Eiswölfe waren nun heiß und die Drittelpause kam den Gästen daher gelegen.

Nach der Pause gingen die Dragons wieder konzentrierter ans Werk. Mit Teamgeist und hoher Disziplin fanden die Mödlinger ihren Rhythmus. Torhüter Koglbauer war auch in dieser Phase ein wichtiger Rückhalt und hielt den Zwei-Tore-Vorsprung fest. Jakob Germany sorgte letztendlich mit dem 3:6 in der 50. Spielminute für eine Vorentscheidung. Die Hausherren konnten nun nicht mehr entscheidend nachsetzen.

Ein starker Auftritt der Dragons die mit diesem Auswärtssieg den Halbfinalplatz fixiert haben. Vor den Playoffs geht es nun aber noch ins letzte Heimspiel des Grunddurchgangs gegen die ungeschlagenen Stock City Oilers. Eine gute Vorbereitung auf die Playoffs, denn dort wartet mit dem EHC Tulln ein ebenso starker Gegner.

Nächstes Spiel | UEC Mödling

UEC Mödling Stockerau
NÖ Landesliga 1

Samstag, 22.12. um 19.30 Uhr

Eisarena Mödling

Letzte Begegnungen:
1:11 (H)6:4 (A)5:4 (H)

7. Runde | NÖLL1

UEC Mödling 22. Dez
Stockerau 19.30 Uhr
Amstetten 22. Dez
Tulln 20.00 Uhr

Tabelle | NÖ Landesliga 1

1.
0
Tulln 15
2.
0
Stockerau 12
3.
0
UEC Mödling 6
4.
0
Amstetten 3