Unter 10 • 04.12.2018, 18.44 Uhr

U10 beim ersten Meisterschaftsturnier

Am Sonntag, den 25. 11. 2018, bestritt die U10 des UEC Mödling ihr erstes Meisterschaftsturnier auf heimischem Eis.

Unsere U10 Mannschaft ist dieses Jahr eine sehr junge Mannschaft, die nur aus zwei Spielern des Jahrgangs 2009, einigen des Jahrgangs 2010 und - sogar Spielern der U8 - des Jahrgangs 2011 besteht. Daher war es für den Großteil der Spieler auch das allererste Meisterschaftsturnier.

Das Trainerteam bestehend aus Kurt Kretschmeier, Astrid Donnina und Hannes Gehr schickte unsere Mannschaft in folgender Aufstellung aufs Eis:

Tormann: Matteo Pikisch
Linie 1: Palmetzhofer Emil, Max Mayr und Michael Posch
Linie 2: Dominik Kernmayer, Leonhard Oleksak und Oskar Kretschmeier
Linie 3: Victoria Wörle, David Ratz-Michal, und Matteo Donnina, Jakob Locher, Attila Kücükoglu (im Wechsel)

Im ersten Match ging es gegen die Okanagan Hockey Academy aus St. Pölten. Trotz der augenscheinlichen Stärke des Gegners konnte unsere Mannschaft in der 2. Minute durch ein Tor von Dominik Kernmayer in Führung gehen. Das Spiel war geprägt von sehr viel Kampfgeist unserer Mannschaft, vielen leider guten Schüssen der Gegner und einer hervorragenden Tormannleistung unseres jungen Tormanns, der sogar noch U8-Spieler ist.

Erst in der 6. Minute konnte St. Pölten ausgleichen und in der 8. Minute auf 1:2 erhöhen. In der 10. Minute stellten sie auf 3:1. Unsere Spieler hielten wacker dagegen und hielten diesen Spielstand bis zur 14. Minute. Leider ließ in den darauffolgenden Minuten die Konzentration nach und in der 16. Minute stand es 1:7.

In den letzten beiden Minuten erwachten nochmals die Lebensgeister der Dragons und Dominik Kernmayer verkürzte in der 20. Minute zum 2:7 und David Ratz-Michal stellte in der letzten Minute zum Endstand von 3:7.

Das zweite Spiel bestritt unsere Mannschaft gegen die EHC Eisbrecher Klosterneuburg. Darüber kann man zusammenfassend sagen, dass unsere Mannschaft auf keinen Fall so deutlich unterlegen war, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Auch in diesem Spiel ging die Heimmannschaft in der zweiten Minute durch ein Tor der Nummer 64, Dominik Kernmayer, mit 1:0 in Führung. Leider glichen die Klosterneuburger in der Folgeminute zum 1:1 aus.

Aber unsere Mödlinger schossen in der 4. Minute abermals einen Führungstreffer, diesmal traf Emil Palmetzhofer zum 2:1. Bedauerlicherweise folgte auch hier sofort der Ausgleich. In den folgenden Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten. Die der Gegner wurden in wirklich guter Weise meist von unserem Tormann Matteo Pikisch vereitelt. So gelang in der 11. Minute nach einem Assist von Leonhard Oleksak, der Ausgleich durch Oskar Kretschmeier zum 3:3. Ab der 13. Minute gab es leider immer wieder Unaufmerksamkeiten der jungen Spieler aus Mödling und so konnten die Klosterneuburger bis zur 16. Minute auf 3:8 davonziehen. In der 17. Minute verkürzte Dominik Kernmayer noch auf 4:8. Das Spiel endete leider aber noch als 4:9 Niederlage.

Im dritten Spiel traf der UEC auf den Hockeyclub Mad Dogs aus Wiener Neustadt. Sicher ist es der guten Trainerarbeit zu verdanken, dass die Spieler nach diesen beiden Spielen nicht aufgaben, sondern voller Energie und Motivation in das letzte Match schritten und diesen, nicht so starken Gegner, richtiggehend überrollten. Alle Linien verzeichneten in diesem Match Torerfolge.

Den Torreigen für den UEC eröffnete Michael Posch gleich in der 1. Minute mit seinem Tor zum 1:0. In der 3. Minute folgten die Treffer von Victoria Wörle zum 2:0 und Matteo Doninna zum 3:0. In der 5. Minute erhöhte Dominik Kernmayer zum 4:0 und schoss in der 8. Minute auch das 5:0. In der 9. Minute punktete wieder die 3. Linie. Zuerst das 6:0 durch einen Treffer von Victoria Wörle und das 7:0 durch David Ratz-Michal nach einem Assist von Victoria Wörle. In der 10. Minute folgte das 8:0 durch Michael Posch nach einer wirklich schönen Aktion über drei Stationen.

Leider mussten unsere Dragons in der 13. Minute einen Anschlusstreffer zum 8:1 hinnehmen. Doch noch in der selben Minute schossen Emil Palmetzhofer und Max Mayr die Treffer zum 9:1 zum 10:1. Dominik Kernmayer traf in der 14. Minute zum 11:1 und Victoria Wörle traf in der Folgeminute zum 12:1. Das 13:1 gelang David Ratz-Michal nach einem Pass von Victoria Wörle. In der 20. Minute erzielte Oskar Kretschmeier ein Doppelpack zum Endstand von 15:1.

Nach diesem fulminanten Sieg war der Jubel natürlich groß und der Ärger über die beiden Niederlagen zum Glück schon vergessen.

Nächstes Spiel | Unter 10

UEC Mödling (U10) Fun Action Sport (U10)
NÖ Landesliga (U10)

Samstag, 22.12. um 08.45 Uhr

Tulln Eislaufplatz

Letzte Begegnungen:
Keine Begegnungen

1. Runde | U10 NÖLL

Krems (U10) 11
WEV Lions (U10) 1
Krems (U10) 12
Wr. Neustadt (U10) 2
Wr. Neustadt (U10) 0
Okanagan (U10) 18
Wr. Neustadt (U10) 9
WEV Lions (U10) 4
Okanagan (U10) 7
WEV Lions (U10) 2
Krems (U10) 2
Okanagan (U10) 9
UEC Mödling (U10) 22. Dez
Klosterneuburg (U10) 08.45 Uhr
Fun Action Sport (U10) 22. Dez
Klosterneuburg (U10) 08.45 Uhr
UEC Mödling (U10) 22. Dez
Stockerau/Tulln (U10) 08.45 Uhr
UEC Mödling (U10) 22. Dez
Fun Action Sport (U10) 08.45 Uhr
Stockerau/Tulln (U10) 22. Dez
Fun Action Sport (U10) 08.45 Uhr
Stockerau/Tulln (U10) 22. Dez
Klosterneuburg (U10) 08.45 Uhr

Tabelle | NÖ Landesliga (U10)

1.
0
Okanagan (U10) 24
2.
0
Krems (U10) 16
3.
0
Klosterneuburg (U10) 12
4.
0
Stockerau/Tulln (U10) 8
5.
1
Fun Action Sport (U10) 4
6.
1
WEV Lions (U10) 4
7.
2
UEC Mödling (U10) 2
8.
0
Wr. Neustadt (U10) 2