Schnuppertraining: Jetzt anmelden!
Veröffentlicht am

Klare U14 Niederlage zum Auftakt

Spielstatistik anzeigen

Am Freitag, 15. November, empfingen die Mödlinger U14 (verstärkt durch 3 U12 SpielerInnen) unsere Gäste aus Wr. Neustadt zum ersten Ligaspiel dieser Saison. Für gleich 3 Spieler der Mödlinger war dies ihr erstes Eishockeyligaspiel überhaupt.

Leider erwischten die Mad Dogs die Mödlinger bereits innerhalb der ersten Minute eiskalt zum 0:1 durch einen Stellungsfehler. In den folgenden Minuten konnten die Mödlinger nur durch kraftraubende Laufwege die Angriffe der Gäste abwehren.

Jedoch folgten in den letzten Minuten des ersten Drittel die nächsten Tore – 0:4 zur ersten Pause.

In der gleichen Tonart ging es im Mitteldrittel weiter. Die Mödlinger hatten, auch durch die fehlende Erfahrung, Probleme die Positionen zu halten. Das Passspiel der Verteidiger war streckenweise gut, jedoch konnte der entscheidende Aufbaupass zu selten erfolgreich gespielt werden. Ein-zwei gute Möglichkeiten ergaben sich dann doch vor dem Tor der Gäste. Durch schnelles Passspiel und rasche Konter der Mad Dogs stand es nach dem Drittel 0:9 für die Gäste.

Im letzten Drittel traten die Mödlinger in leicht veränderten Linien und neuer Strategie an. Mit ungetrübter Motivation kämpften die Kids aus der Biedermeierstadt unermüdlich weiter. Die Verteidiger waren energischer und konnten immer wieder die Angriffe der Wr.Neustädter erfolgreich stören. Leider war auch hier wieder der Aufbau zum Angriff eher spärlich vorhanden.

Eine besonders gute Möglichkeit hatte Peter Rosegger, der nach einem Traumpass vom Stürmer plötzlich alleine vor dem gegnerischen Torhüter stand. Die Scheibe richtig gestoppt, aufgeschaut und den Schläger voll durchgezogen traf er leider nur den Fanghandschuh des Goalies. So blieb ihm leider sein erstes Ligator verwehrt.

10 Minuten vor Schluss mussten die Mödlinger den letzten Treffer hinnehmen und sich schlussendlich 0:10 geschlagen geben. Ohne die Unterstützung der U12 SpielerInnen wäre das Ergebnis fataler gewesen.

Fazit: die Motivation – auch nach so vielen Gegentoren – war immer TOP! Die Laufbereitschaft für das Team war immer vorhanden und der Teamspirit sehr gut. Es gibt aber noch viel zu tun (Aufbau, Positionen, kleine Regelnachschulungen).

Mit nur 9 reinen U14 Feldspieler eine spannende Herausforderung und ohne Unterstützung der U12 SpielerInnen unmöglich. Das nächste Spiel findet am 30.11. in Krems statt.