Schnuppertraining: Jetzt anmelden!
Veröffentlicht am

UEC Mödling bleibt nach ungefährdetem Heimsieg ungeschlagen

Spielstatistik anzeigen

Zwar mussten die Dragons lange auf den ersten Treffer in diesem Heimspiel warten. Doch die spielerische Überlegenheit war von Beginn an sichtbar. Während Stockeraus Torhüterin Camilla Marchhart im Minutentakt hochkarätige Chancen entschärfen musste, kamen die Gäste ihrerseits nur selten vor das Mödlinger Tor. In der 19. Spielminute war es dann endlich soweit. In einer 5 gegen 3 Überzahl gingen die Dragons durch Christoph Schwabl in Führung.

Im 2. Drittel änderte sich am Spielverlauf wenig. Armin Skacel erhöhte bereits in der 23. Spielminute auf 2:0. Ein Doppelschlag von Jakob Grabner innerhalb von 30 Sekunden brachte bereits frühzeitig die Vorentscheidung.

Auch im letzten Drittel fanden die Mödlinger immer wieder Topchancen vor. Das es in den letzten 20 Spielminuten nur drei Gegentore für Stockerau gab, lag einzig an der starken Torhüterleistung. Somit mussten sich die Mödlinger nach Treffern von Zeiner und 2x Schwabl mit einem 7:0 „begnügen“.

Nach diesem vierten Sieg im vierten Spiel bleiben die Mödlinger als einziges Team der Liga ungeschlagen, denn Vorjahresmeister Tulln musste sich überraschenderweise in der 4. Runde Trautmannsdorf geschlagen geben. Die Liga scheint damit offener als je zuvor – die Playoff-Plätze sind hart umkämpft.